Spinnaker

Erläuterung der Spinnakerdaten
Sehr geehrter Kunde, die Grafik wird derzeit überarbeitet und wird demnächst zur Verfügung stehen.

I: Das I-Maß kennzeichnet die Höhe des Vorstagpunktes über Deck. Die genaue Ermittlung ist kompliziert, weil der Fußpunkt auf einer Rechengröße basiert. Wir ermitteln den I-Wert nach dem Pythagoras.

VST: Die Vorstaglänge vermittelt eine gute Übersicht über die Geometrie des Vorsegeldreiecks. Messen Sie von der Aufhängung oben (Terminalende / Mast) zur Aufhängung unten (in de Regel Bolzenmitte). Rollanlagen werden dabei nicht berücksichtigt!

SH ist die Länge über Deck von Vorkante – Mast bis zur Umlenkrolle der Spinnakerschot.

Blöcke: Für Spinnaker bis zu 70 m empfehlen wir Knarrblöcke von Harken.

Diese Blöcke haben eine Bremswirkung von ca. 1:7 und erleichtern das Fahren „aus der Hand“ erheblich. Werden die Segel prinzipiell über die Winschen fest gefahren, empfehlen wir Snatch-Blöcke von Nicro;marine u.ä., welche universell einsetzbar sind und sehr grosse Arbeitslasten haben.

J: Das J-Maß bezeichnet die Länge des Vorschiffs. Gemessen wird von der vorderen Kante bis zum untersten Punkt des Vorstags an Deck. Mit dem J-Maß hat man deshalb auch gleich die richtige Länge des Spinnakerbaumes. Wenn der Blister direkt vor dem Wind gefahren werden soll, empfiehlt es sich, den Spinnakerbaum etwa 30 Prozent länger zu wählen.

 

Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, um alle Fragen zu klären